18/01/01 - Da wären wir wieder.

Wieder ein Jahr vorbei.
Wieder ein Jahr rum.
Inzwischen haben wir 2018.
Wieder ein Jahresrückblick nach dem Anderen und wieder denkt man "Ist das wirklich schon so lange her?"
Es kommt einen vor wie Wochen, meist sind es Monate.
Es wird verglichen mit Ereignissen die noch länger zurück liegen, Jahre die noch weiter hinten liegen.
Jahre die schon verschwimmen.

Vielleicht werden uns die Gleise, die nach Hinten immer weiter verschwimmen, weil wir vergessen, einfach nur Vorne wieder an gelegt.
Eine endlos Schleife mit endlosen Möglichkeiten diese Gleise zu legen.
Leider sind wir nicht alleine für unser Schicksal verantwortlich.
Oft müssen wir darauf hoffen, dass Andere helfen. Das ist nicht schön, es fühlt sich nicht gut an. 

Ich habe mein Silvester damit verbracht bis 23:30 in meinem Zimmer zu sitzen und Dokus zu gucken.
Dann habe ich bis 00:15 bei meiner Familie gesessen und um Mitternacht den Hund beruhigt. Ich habe nicht ein Feuerwerk gesehen. Für mich ist das ok. Ich bin kein Party- oder Feiertagsmensch. Eigentlich möchte ich nur in Ruhe meine Sachen erledigen. 

Für mich ist das Feuerwerk sowieso nur Verschwendung. Ich brauche das nicht und kann es ehrlich gesagt auch nicht nach vollziehen. Dennoch soll das jeder für sich entscheiden.

Der wahre Grund für Silvester und das Feuerwerk existiert in unserer Gesellschaft nicht mehr. Es ist nicht der Grund, warum wir Feuerwerk in die Luft schießen.

Wie an Weihnachten, viele wissen nicht, worum es ursprünglich ging. Das ist ok.
Ich weiß es, es interessiert mich nicht sehr. Ich bin kein gläubiger Mensch.
Dennoch sehe ich das Konsumverhalten, dass man sich unbedingt etwas schenken muss, dass jeder etwas erwartet. 

Was ich mir zu Weihnachten gewünscht habe?
Im Leben endlich weiter zu kommen. Eine Ausbildung zu finden, ein Buch und eine schöne Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Nicht nur an Weihnachten. Oder Silvester. 


Frohes 2018 für euch und das eure Wünsche in Erfüllung gehen. 



Kommentare

Beliebte Posts